Hofordnung

Stall- und Hofordnung auf dem HOF IDEN

• Ordnung und Sauberkeit im Stall und auf der Reitanlage ist oberstes Gebot.
• Es besteht in den Stallgebäuden, in der Reithalle, auf dem Reitplatz und in den Vorratsräumen (Heu- und Strohlager) absolutes Rauchverbot.
• Hufe sind grundsätzlich vor dem Herausnehmen der Pferde in der Box zu säubern.
• Waschplatz und Stallgassen sind nach Benutzung umgehend zu säubern, Pferdeäppel sind zu entfernen. Besen, Schaufel und Schubkarre stehen im Eingangsbereich der großen Reithalle.
• Reithallen, Außenplatz und Paddocks sind abzuäppeln.
• Alle benutzten Geräte sind sauber und sachgerecht an ihren Platz zurück zu stellen bzw. zu hängen.
• Selbstständiges Füttern aus den Beständen des Stalls ist lediglich dem Stallbesitzer sowie den Einstellern vorbehalten.
• Besucherhunde sind im Stall grundsätzlich an der Leine zu führen.
• Der Betrieb von privaten Elektrogeräten (Wasserkocher, Kaffeemaschine usw.) ist nicht gestattet.
• Es ist jeder verpflichtet, eigenen Müll selbst zu entsorgen.
• Auf der gesamten Reitanlage gilt die „Straßenverkehrsordnung“. Es ist Schrittgeschwindigkeit zu fahren.
• Pkws können auf der vorderen Hoffläche geparkt werden, bei Überfüllung ist an der Straße zu parken. Für Kraftfahrzeuge, die auf den Grundstücken der Reitanlage geparkt werden, übernehmen wir keine Haftung für Beschädigungen oder Diebstahl.
• Alle Vorgänge auf der Reitanlage geschehen auf eigene Gefahr. Der Hofinhaber haftet nicht für Unfälle, Verlust oder Schäden jeglicher Art, die insbesondere durch Privatpferde, Diebstahl, Feuer oder andere Ereignisse, vor allem gegenüber Personen, Pferden oder anvertrautem Gut verursacht werden, oder sonst wie an privatem Eigentum des Kunden oder Besuchers entstehen, soweit der Hofbesitzer nicht gegen Schäden versichert ist oder dieses nicht auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit seitens des Hofbesitzers, seiner Erfüllungsgehilfen oder irgendwelcher sonstigen Hilfspersonen beruht. Es empfiehlt sich, Sattelzeug und andere Gegenstände über die private Hausratsversicherung selbst zu versichern.
• Das Reiten hat auf der gesamten Reitanlage mit geeignetem Reithelm zu erfolgen. Eltern, die ihre Kinder mit ungeeignetem Kopfschutz (nicht optimal passender Reithelm o. Fahrradhelm reiten lassen) haften selber für Schäden an der Gesundheit ihres Kindes.
• Besucherkinder unterliegen während der gesamten Zeit ihres Aufenthaltes auf der Reitanlage der Aufsichtspflicht ihrer Eltern. Wir weisen darauf hin, dass wir für Unfälle keinerlei Haftung übernehmen. Reitschulkinder unterliegen lediglich während der gebuchten Reitstunde der Aufsichtspflicht der Reitlehrerin oder Übungsleiterin.
• Wer als Letzter den Stall verlässt (vor allem an Ruhe- und Feiertagen) hat dafür Sorge zu tragen, dass alle Lichter aus und die Stalltüren ordnungsgemäß verschlossen sind.
• Die Stallordnung ist auch für Familienangehörige, Gastreiter und Besucher bindend.
• Den Anordnungen des Stallbesitzers sowie seiner Vertretung ist unbedingt Folge zu leisten. Der Hofinhaber hat das Recht Reiter/-innen, die trotz mehrfacher Verwarnungen (dreimalig) erheblich gegen die Stallordnung oder das Tierschutzgesetz verstoßen, von der Benutzung der Anlage auszuschließen.
• In der Zeit von 22.30 Uhr bis 08.30 Uhr herrscht Stallruhe auf der Reitanlage.
• Änderungen bzw. Ergänzungen dieser Ordnung behalten wir uns vor!

Kommentare sind geschlossen